news / blog

Montag, 09 April 2018 21:40

Unsere Ausstellung "Atelier Natur" ist wieder on tour

Unsere Wanderausstellung "Atelier Natur - Naturfotografie zwischen Hohenlohe und den Alpen" geht wieder auf Tour. Dieses Mal freuen wir uns die Bilder in der Galerie im Alten Schloß in Gaildorf vom 29.04. - 21.05.2018 präsentieren zu können. Die Vernissage findet am Sonntag, den 29.04.2018 um 17.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Informationen gibt es auf der Seite der IG Kunst.

"Wunderbar poetische Momente haben die beiden Satteldorfer mit der Kamera eingefangen, beide beherrschen Sie meisterhaft das feine Spiel mit Schärfe und Unschärfe, wählen ungewöhnliche Perspektiven und kreieren faszinierende Bildkompositionen, zumeit mit weichen Hintergründen, die zum Verweilen und Meditieren einladen." Hartmut Volk, Hohenloher Tagblatt

Einladungskarte Ausstellung Atelier Natur Waldmann Gaildorf 2018

Bisherige Stationen der Wanderausstellung und weitere Informationen finden Sie hier.

Donnerstag, 08 März 2018 21:58

Ein Eismärchen - doch noch Winter!

Keiner hätte es geglaubt, aber der Februar hatte es in sich und brachte über eine Woche strengen Frost nach Mitteleuropa. Endlich gab es die lang ersehnten Wintermotive und vor allem Eis satt. So konnte ich mehrere Fototouren machen. Einige auf die Schwäbische Alb für unser Fotoprojekt "Wilde Alb". Aber auch in der hohenlohischen Heimat war ich unterwegs. Anbei nun einige Impressionen - während draußen schon der Frühling ans Fenster klopft.

20180214 winter 2018 001
Immer wieder besuche ich den Brühlbach und den Uracher Wasserfall bei Bad Urach. Hier eine meiner Lieblingsstellen am Brühlbach.

20180214 winter 2018 002
Eis und Wasser - zwei fotogene Aggregatzustände.

20180214 winter 2018 003

20180214 winter 2018 004
Ein Maul aus spitzen Eiszähnen am Uracher Wasserfall - noch bevor es richtig kalt wurde.

20180214 winter 2018 005
Die Farne am Bach waren mit einer dicken Eisschicht überzogen.

20180214 winter 2018 006

20180214 winter 2018 007
Uracher Wasserfall und abendliches Licht auf den Eppenzillfelsen - zwei Traumlocations auf der Schwäbischen Alb.

20180227 winter 2018 008
Zurück am Brühlbach - endlich Dauerfrost!

20180227 winter 2018 009
Wasser und Eis - immer wieder faszinierende Motive!

20180227 winter 2018 010
Eine Wurzel überzogen mit Eis.

20180227 winter 2018 011

20180227 winter 2018 012
Das Eis wächst im Spritzwasserbereich und bekommt organische Formen.

20180227 winter 2018 013

20180227 winter 2018 014
Eisbach in Miniaturausführung.

20180227 winter 2018 015
Uracher Wasserfall mit Eis.

20180227 winter 2018 016
Und ein Wasserfall in Miniaturausgabe.

20180227 winter 2018 017
Ein frostiges Abenteuer bei -15°C

20180227 winter 2018 018
Wassertropfen gefrieren sofort auf dem Graufilter - ungewollte Kreativität.

20180227 winter 2018 019
Das eigentliche Eisschloss - hinter dem Wasserfall.

20180227 winter 2018 020

20180227 winter 2018 021
Die Dunkelheit bricht herein und der Mond geht über dem Eppenzillfelsen auf.

20180303 arbeitsfoto waldmann
Unterwegs auf dem Ipf im Whiteout - Nebel und Schnee lassen jegliche Konturen verschwinden.

20180303 winter 2018 022
Aufstieg in blauer Stunde zum Ipf-Plateau.

20180303 winter 2018 023
Oben dann whiteout - wie auf einem anderen Planeten.

20180303 winter 2018 024
Die einzige Orientierung - die Spur eines Feldhasens.

20180303 winter 2018 025
Aus dem Nebel taucht ein Wacholderbusch auf.

20180303 winter 2018 026
Wacholder im Schnee.

20180303 winter 2018 027
Kiefern im Nebel mit Reif.

20180303 winter 2018 028
Faszinierende Baumgestalten in der Lindenallee am Ipf.

20180303 winter 2018 029
Der tote Ast beflügelt die Fantasie...

20180303 winter 2018 030
Lindenallee beim Abstieg.

20180303 winter 2018 031
Baumgestalt, fest verwurzelt.

20180304 winter 2018 032
Winter in Hohenlohe - die Bäche sind mit einem Eispanzer überzogen und nur ein kleines Fenster gibt den Blick frei auf den noch fließenden Bach.

20180304 winter 2018 033
Eis und Wasser kreativ.

20180304 winter 2018 034

Freitag, 09 Februar 2018 19:29

Winter(?)impressionen

Der Winter 2017 / 2018 brachte hier in Süddeutschland bisher vor allem eines: Bedeckten Himmel ;-)
Die wenigen Frost- und Schneetage kann man bis heute in den mittleren und niederen Lagen an einer Hand abzählen. Dafür gab es insbesondere im Januar Wasser ohne Ende. Die wenigen Fototouren die ich machen konnte führten in der Regel auf die Schwäbische Alb für unser Fotoprojekt "Wilde Alb".

20180124 winter 2018 001
Mitte Januar 2018: Grün und mit viel Wasser - wie hier am Brühlbach bei Bad Urach.

20180124 winter 2018 002
Auch im Wald von winterlichen Motiven keine Spur. Hirschzungen und Totholz.

20180124 winter 2018 003
Uracher Wasserfall - mit richtig viel Wasser!

20180124 winter 2018 004
Das Albwasser such sich einen Weg und der Spaziergänger muss unten bleiben. Ab hier geht es für den Fotografen nur noch mit Gummistiefel weiter.

20180124 winter 2018 005

20180124 winter 2018 006
Weiter oben dann viel Wasser - in der Luft und auf der Frontlinse.

20180202 winter 2018 007
Knapp zwei Wochen später in der blauen Stunde vor Sonnenaufgang. Der Uracher Wasserfall aus einer ganz anderen Perspektive.

20180202 winter 2018 008
Blick über Uracher Wasserfall und Rutschenfelsen auf den untergehenden Vollmond.

20180202 winter 2018 009
Mond und Rutschenfelsen.

20180202 winter 2018 010

20180202 winter 2018 011

20180204 winter 2018 012
Zurück in Stuttgart - ein kurzer Schneeschauer verzaubert die alte Eiche.

20180204 winter 2018 013

20180204 winter 2018 014

Dienstag, 02 Januar 2018 21:00

Schwarzspecht und Co.

Zum Jahresausklang 2017 gab es für mich ein ganz besonderes (tierfotografisches) Highlight: Zum ersten Mal überhaupt konnte ich einen Schwarzspecht fotografieren. Das ist ansich noch nichts Besonderes, schließlich kennt man viele Bilder von Schwarzspechten die ihre Höhle zimmern oder den Nachwuchs füttern. Außerhalb der Balz und der Brutsaison gibt es aber extrem wenig Bilder von dieser Spechtart, da Schwarzspechte in diesem Zeitraum sehr scheue Einzelgänger sind und eine Vielzahl von potentiellen Futterquellen anfliegen. Umso mehr freue mich über die Ende Dezember entstandenen Bilder an der Winterfütterung (obwohl der Schwarzspecht gar nicht an die Fütterung ging) eines befreundeten Fotografen! Und nicht nur einen schönen männlichen Schwarzspecht gab es zu fotografieren, auch Bunt- und Mittelspecht gaben sich vor dem Tarnzelt ein Stelldichein. Ein schöner Jahresausklang, kam doch 2017 die Tierfotografie (mit langen Brennweiten) mal wieder viel zu kurz...

20171228 spechte 001
Männlicher Schwarzspecht (Dryocopus martius) am Waldrand - welch schöne Kulisse!

20171228 spechte 002

20171228 spechte 003

20171228 spechte 004

20171228 spechte 005

20171228 spechte 006

20171228 spechte 007
Wunderschön der rote Scheitel des Männchens. Das Weibchen hat nur einen kleinen Nackenfleck.

20171228 spechte 008
Auch seinen charakteristischen Ruf "drü - drü - drü" gab er von sich.

20171228 spechte 009

20171228 spechte 010

20171228 spechte 011
Männchen des Buntspechts (Dendrocopos major) - oben rechts fliegt ein weiterer Buntspecht an.

20171228 spechte 012

20171228 spechte 013

20171228 spechte 014
Und auch ein Männchen des Mittelspechtes (Leiopicus medius) zeigte sich.

20171228 spechte 015
Sichtlich erregt zeigte sich der kleine Specht auf Grund der anwesenden Eichelhäher.

20171228 spechte 016

20171228 spechte 017

20171228 spechte 018

20171228 spechte 019
Mittelspecht trifft Eichelhäher (Garrulus glandarius).

20171228 spechte 021

20171228 spechte 020

Montag, 13 November 2017 22:11

NaturArt Kalender 2018

Seit gut 10 Jahren fertige ich nun auf Vorbestellung für einen treuen, stetig wachsenden, Kundenkreis, einen Kalender in DIN A 3 quer auf mattem 250 g/m² Papier an. Die Bildauswahl fällt mir von Jahr zur Jahr schwerer, schließlich will man möglichst neue Motive zeigen und natürlich hab ich den Anspruch, dass die Bilder zur Jahreszeit passen. Leider hab ich einen eklatanten Mangel an (guten) Winterbildern und steigern möchte man sich von Jahr zu Jahr ja auch. So saß ich in den vergangenen Wochen viele Abende um eine finale Auswahl zu treffen (auch Dank externer Meinung) um dann in InDesign den Kalender zu setzen. Irgendwo auch ein schöner Prozess: Kann man doch das fotografische Jahr bei der Bildauswahl Revue passieren lassen und endlich mal wieder selbst eine "Drucksache" setzen. Natürlich freut man sich am meisten, wenn die Kundschaft begeistert durch den Kalender blättert. Bei jedem Motiv ist in der Bildunterschrift auch der Aufnahmeort drin, damit die Käufer auch eine kleine Inspiration für Ausflugsziele haben - schließlich sind dieses Jahr alle Bilder aus Baden-Württemberg! 100 % im Ländle gemacht - sogar der Druck!

Kalender 001
Januar 2018: Blick vom Uracher Wasserfall zur Ruine Hohenurach - aus unserem Fotoprojekt "Wilde Alb" - www.wildealb.de

Kalender 002
Februar 2018: Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) im Schnee

Kalender 003
März 2018: Blüte der Schlehe (Prunus spinosa) vor Sonnenuntergang

Kalender 004
April 2018: Bergmolch (Ichthyosaura alpestris)

Kalender 005
Mai 2018: Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza maculata)

Kalender 006
Juni 2018: Keilfleck-Mosaikjungfer (Aeshna isoceles)

Kalender 007
Juli 2018: Kopula des Bergkronwicken-Widderchens (Zygaena fausta)- aus unserem Fotoprojekt "Wilde Alb" - www.wildealb.de

Kalender 008
August 2018: Mauereidechse (Podarcis murali)

Kalender 009
September 2018: Blick von den Rutschenfelsen über die Uracher Talspinne- aus unserem Fotoprojekt "Wilde Alb" - www.wildealb.de

Kalender 010
Oktober 2018: Steinkrebs (Austropotamobius torrentium)

Kalender 011
November 2018: Birkenwäldchen in der Schwarzen Lache im NSG Reusenberg

Kalender 012
Dezember 2018 und Titel: Hagebutte im Schnee- aus unserem Fotoprojekt "Wilde Alb" - www.wildealb.de

Kalender 013
Endlich gedruckt und geliefert!

Seite 1 von 74