news / blog

Freitag, 14 Oktober 2011 22:09

"Stars" over Stuttgart

Seit einigen Tagen ist es wieder soweit, tausende ziehende Stare übernachten im Zentrum von Stuttgart. Dieses Jahr sammeln sie sich auf Baukräne an der Stephanstraße. Vermutlich beziehen auch einige wieder ihre Schlafplätze in den Platanen auf der Königsstraße und am Rotebühlplatz. Erstaunlich, welche tierische Geräuschkulisse die vielen Vögel in die Stadt bringen. Selbst gestresste Top-Manager im Stechschritt, schwer mit Einkäufen und Aktentaschen bepackt, bleiben stehen und zücken ihre Smartphones um das Spektakel festzuhalten. Der Grund der Stareninvasion ist scheinbar die erhöhte Temperatur in Großstädten im Vergleich zum Umland. Vielleicht spielt auch die geringere Anzahl von Beutegreifern eine Rolle? Im Vergleich zu den Millionen Stare jeden Herbst in Rom ist die "Stuttgarter Invasion" sehr überschaubar, aber trotzdem absolut faszinierend!
Vielleicht schaffe ich es noch einmal bei gutem Wetter mit Stativ in die Stadt, gerade mit Langzeitbelichtungen könnte man da sehr kreative Sachen machen.

20111014_Stare_Stuttgart_001

20111014_Stare_Stuttgart_002

20111014_Stare_Stuttgart_003

20111014_Stare_Stuttgart_004

Mittwoch, 12 Oktober 2011 18:20

Vor der Haustüre

Ein Naturfotograf in der Stadt hat es nicht leicht, sind doch viele Motive nur mit einem gewissen Zeit- und Fahraufwand zu erreichen. Doch jede Stadt hat auch für (Natur-)Fotografen interessante Ecken. Stuttgart bildet da keine Ausnahme und gerade die Wälder im Westen der Stadt sind immer einen Besuch wert. Glücklicherweise liegen diese Wälder direkt vor meiner Haustüre so dass sich auch ein Kurzbesuch lohnt. Leider tummeln sich in Stadtnähe auch viel "Haustiere", die den Haltern wohl zu "lästig" geworden sind, wie z.B. Schmuckschildkröten. Normalerweise fotografiere ich eigentlich nur heimische Arten, aber an den so schön sitzenden Schildkröten kann selbst ich nicht ohne ein Bild zu machen vorbei gehen. 90% der Spaziergänger, Jogger, Fahrradfahrer usw. übersehen selbst die frei sitzenden Schildkröten, von den restlichen 10% halten die meisten die Arten sogar für heimisch... Umweltbildung und Kenntnisse von der heimischen Natur = Fehlanzeige. Vor allem bei den jüngeren Semestern. Sehr traurig! Warum ein Mistkäfer ein wunderbares (fotogenes) Tier ist, versteht dann erst recht keiner. Laughing

20111011_Rotwildpark_001

20111011_Rotwildpark_002

20111011_Rotwildpark_003

20111011_Rotwildpark_004

20111011_Rotwildpark_005

20111011_Rotwildpark_006

Freitag, 07 Oktober 2011 20:55

Der Herbst ist da...

Nach knapp 3 Wochen Sonne pur und sommerlichen Temperaturen ist der Herbst nun über Nacht gekommen. Graupel und Regen am Morgen bei schattigen 10°C ließen mich noch nicht daran denken, am Nachmittag die Kamera auszupacken. Aber gegen Mittag schaute die Sonne zwischen den Wolken hervor und einer kleinen Herbst-Tour stand nichts mehr im Wege. Zuerst bin ich zur 16 stämmigen Buche um mein obligatorisches Bild von unten mit dem Ultraweitwinkel ins Konendach zu machen. Ich freue mich schon auf die roten Buchenblätter. Zur Überraschung gab es direkt neben dem Wegesrand Beringte Buchenschleimrüblinge, sehr fotogene Pilze welchen ich mich schon seit Jahren ganz besonders widme. Ein paar ältere Aufnahmen gibt es hier zu sehen.

20111007_Herbststimmungen_001

20111007_Herbststimmungen_002

20111007_Herbststimmungen_003

20111007_Herbststimmungen_004

20111007_Herbststimmungen_005

20111007_Herbststimmungen_006


Dienstag, 04 Oktober 2011 22:42

Frühherbst bei den Kaninchen

Nach langer Abstinenz habe ich es heute endlich geschafft, den Kaninchen einen Besuch abzustatten. Ein wie in den letzten zwei Wochen wiederum wunderschöner und praktisch wolkenloser Spätsommertag brachte das erhoffte Sonnenlicht bis zur letzten Minute. Leider verläuft der Sonnenuntergang  nun etwas anders (Winkel und auch Himmelsrichtung) als in den Hochsommermonaten Juni und Juli, so dass Aufnahmen im totalen Gegenlicht nicht möglich waren. Doch jede Jahreszeit hat ihren Reiz und so erstrahlt nun der Lebensraum der Kaninchen in leuchtenden Herbstfarben. Die ersten Ansätze des Winterfells sind bereits zu erkennen. Ein wunderschöner Abend und ein toller Sonnenuntergang!
Vermutlich wird das für längere Zeit mein letzter Besuch bei den Kaninchen gewesen sein. Nach der Arbeit schaffe ich es nicht mehr rechtzeitig und die Wochenenden sind immer voll mit vielen anderen Dingen. Vielleicht schau ich im Winter bei Schnee einmal vorbei, ob und wie die Tiere aktiv sind. Mein Dank geht noch einmal an Dennis für den Tipp, der mir den Sommer über viele schöne Stunden und Bilder gebracht hat. Alle Kaninchenbilder von diesem Jahr gibt es hier zu sehen. 

20111004_Kaninchen_001

20111004_Kaninchen_002

20111004_Kaninchen_003

20111004_Kaninchen_004

20111004_Kaninchen_005

20111004_Kaninchen_006

20111004_Kaninchen_007

20111004_Kaninchen_008

20111004_Kaninchen_009

20111004_Kaninchen_010


Dienstag, 04 Oktober 2011 21:37

von analog zu digital

2010 habe ich meine DSLR-Ausrüstung um eine spiegellose Systemkamera von Panasonic erweitert. Die G2 leistet mir seit dem sehr gute Dienste, vor allem wenn ich die schwere DSLR mit den großen Objektiven nicht schleppen will und trotzdem eine entsprechende Bildqualität erreichen möchte. Seit kurzem habe ich, eher zu Testzwecken, ca. 30 Jahre alte Canon FD Objektive an die G2 adaptiert. Das unten stehende Bild entstand mit einem manuell zu fokussierenden Canon FD 50mm / 1,8 Objektiv bei Offenblende. Das Scharfstellen über den Sucher klappt erstaunlich gut. Jetzt aber das Bemerkenswerte, die Bildqualität mit diesem alten Objektiv ist wirklich beachtlich, selbst bei Offenblende sind die Ergebnisse akzeptabel! Außerdem macht es mir wieder unheimlich Spaß wie früher (erste fotografische Schritte habe ich mit einer Canon FD Ausrüstung gemacht) manuell zu fokussieren und die Blende per Ring am Objektiv einzustellen. Schade nur, dass durch die rein manuelle Verbindung zwischen Objektiv und Kamera die Exif-Daten zu Brennweite und Blende fehlen. Verschmerzlich, wenn die Ergebnisse passen Laughing

20111003_Birke_Herbstlaub_G2_Canon_FD_001